Social Freezing im Zusammenhang mit beruflicher Weiterentwicklung

Handlungsempfehlung an:

Mein liebes Kind

Obwohl die Menschheit noch nie so reich wie heute war, gibt es sehr viele Ungerechtigkeiten auf der Welt.

Man kann nur dankbar sein, dass wir auf der Seite der Welt leben, die momentan nicht durch Vertreibung, Hunger oder Krieg geschlagen ist.

Wir haben zu essen, zu trinken, ein Dach über dem Kopf und können viele schöne Dinge machen.

Leider reicht der Ist-Zustand vielen Menschen nicht. Dabei ist es natürlich richtig und wichtig, dass man sich weiterentwickeln möchte.

Und ich will auch nicht in Frage stellen, dass man Geld sparen und vermehren sollte, um später mehr davon zu haben.

Nein, ich bin nur der Überzeugung: Alles geht nicht. Der Tag hat nur 24 Stunden und das Leben ist auch begrenzt.

Man muss sich entscheiden und seine Prioritäten zur richtigen Zeit setzen.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass man mit 30 Jahren mehr Kraft hat, als mit 40 Jahren.

Natürlich kann man seine Meinungen und Prioritäten auch ändern. Und natürlich denkt man mit dreißig anders als mit zwanzig oder vierzig.

Ich kann dir nur sagen, vieles kommt im Leben von selber, wenn man weiß was man will und darüber spricht, bzw. darum bittet.

Mein Kind, du kannst selbst entscheiden, Wie dein Lebensentwurf aussieht.

Lauf nur hinter einer Karotte her, wenn du nichts zu essen und eine Chance auf Erfolg hast.

Wenn du stehenbleibst und nach rechts oder links schaust, gibt es vielleicht ein ganzes Feld davon.

Oder ein leeres Feld, das du selbst bepflanzen kannst, mit dem was dir schmeckt.

Dieser Beitrag befasst sich ausdrücklich nicht mit dem Einfrieren von Eizellen, z.B. bei Krankheiten.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen